Theatergruppe Issigau Marxgrün

1998 - Isidor der neue Knecht

                 von Peter Läubli
 

 

Mit diesem Stück, organisierten wir unsere ersten Theaterabende.

Wir zimmerten, mit Hilfe unserer Familien, ein Bühnenbild, druckten Plakate und Karten
und hofften auf gutbesuchte Vorstellungen.

Zu unserer Überraschung waren fast alle Abende ausverkauft.
 

 

Mitspieler und Rollenverteilung:
 

Kasper Stamperl      Bauer                              Brandler Jürgen

Gerda Stamperl        dessen Ehefrau                 Köppel Claudia

Isidor Krampf           Knecht                            Ernst Wolfgang

Lizzy Lustig               Isidor´s Schwester            Greim Ramona

Mimi Lustig              deren Tochter                     Gottesmann Martina

Dr. Hammmerl        Ärztin                              Ernst Sabine


Maske                                                                Carola Straube

 

 

Inhaltsangabe:

Dieser neue Knecht wäre für jeden Landwirt der wahre Alptraum. Schon drei Tage
auf dem Hof und noch keinen Strich gearbeitet.
So etwas gelingt nur einem Lebenskünstler wie Isidor Krampf einer ist.

Sein Wirkungskreis ist Zimmer, Küche und Stube.
Feld und Stall meidet er wie der Teufel das Weihwasser...

Wird es Bauer Stamperl gelingen, sich doch noch durchzusetzen?

Trotzdem nun auch Isidors angebliche Frau nebst Nachwuchs anrückt?
Nach einer pointen gespickten Stunde furioser Unterhaltung hat dieser Schwank darauf seine Antwort.

Ein Gaudium!

 

 

Nach diesen erfolgreichen Abenden, waren wir uns einig. Im nächsten Jahr spielen wir wieder
und zwar ein größeres Stück!

 

 

Zeitungsbericht:

Powered by CMSimple_XH     Login     Impressum Sie sind der 6074. Besucher seit dem 23. April 2012
zurück zur Startseite