Theatergruppe Issigau Marxgrün

2011 - Politiker haben kurze Beine


In diesem Jahr feierten wir unser 20- Jähriges, mit allen "Ehemaligen" und Liveband!

Die Rolle des Ministers war ursprünglich als Doppelrolle gedacht.
Eigentlich eine ideale Rolle für unseren Wolfgang Ernst, welcher schon längerte Zeit pausierte
und zu unserem Glück sagte er zu.


Mitspieler und Rollenverteilung:

Oskar Kümmerling                         Bürgermeister                       Brandler Jürgen

Maria                                                  seine Frau                             Ernst Sabine

Paul                                                     beider Sohn                      Gärtner Benjamin

Theo                                                   Opa                                         Gärtner Wolfgang

Adele                                                      Oma                                        Greim Ramona

Bruno                                                 Knecht                                   Zeeh Reinhard

Gundolf Glühwein                           Referent                                Betz Michael
 
Jule                                                     Unfallopfer                       Drechsel- Berger Simone

Pia                                                       Marias Mutter                     Popp Michaela

Minister                                                                                      Ernst Wolfgang    

 


Maske                                                                                          Straube Carola


Inhaltsangabe:

Bürgermeister Oskar Kümmerling soll überraschend Staatssekretär bei Minister von und zu Underberg werden.

Der schickt aber zuerst seinen persönlichen Referenten Gundolf Glühstengel, um zu prüfen,
ob bei Oskar und seiner Frau Maria familiär alles in Ordnung ist.
Eine weitere Panne kann sich der Minister nicht leisten.

Ausgerechnet auf der Heimfahrt von der Sitzung hat Oskar eine junge Frau (Jule) angefahren
und versucht nun, den Unfall zu vertuschen.

Außerdem hat er gegenüber dem Minister angegeben, einen Butler und einen chinesischen Koch zu haben.

Als Gundolf ankommt, trifft er Maria und den Knecht Bruno in einer zweideutigen Situation an
und hält daher Bruno für den Bürgermeister.

Und jetzt nimmt das Chaos seinen Lauf.

Oskar muss den Knecht mimen und Bruno darf den Chef spielen.

Adele, die rustikale Oma, wird zur Haushälterin befördert, und Opa Theo wird zum Butler ernannt.

Paul, Marias Sohn, muss als Amme auftreten, die mit Oskar verheiratet ist.
Paul hat sich aber unsterblich in Jule verliebt, die den chinesischen Koch vertreten muss.

Alles scheint gut zu gehen. Doch dann kommt noch Pia, Marias Mutter, überraschend zu Besuch.

Kurz bevor der Minister eintrifft, scheint alles verloren.

Da helfen auch keine chinesischen Delikatessen mehr. Das Lügengebäude bricht krachend zusammen.

Es beweist sich wieder: Politiker haben kurze Beine.
 

Powered by CMSimple_XH     Login     Impressum Sie sind der 6074. Besucher seit dem 23. April 2012
zurück zur Startseite